Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Ruderkopf

(rudder head) Der obere Teil des Ruders, an dem die Ruderpinne befestigt ist. Bei einem Senkruder besteht der R. entweder aus einem Metallgehäuse (Abb.), in dem das Ruderblatt mit Aufholer und Niederholer drehbar befestigt ist, oder aus entsprechenden Holzbacken und GFK, die in ihrem unteren Bereich hochgezogen und so strö­mungsgünstig geformt sind, dass sie über der Hecksee liegen. Bei einem Kiel- oder Schwe­beruder wird auch der oberste Teil des Ruder­schaftes, auf dem Pinne oder Ruderquadrant befestigt sind, als R. bezeichnet. Ruderkopf
Auf den Ruderschaft wird in der Regel der Beschlag R. fest aufgesetzt. Es handelt sich um eine Stahl- oder Aluminiumhalterung, die die Pinne aufnimmt. Sie muss daher auch solide angebracht werden, wobei speziell auf den starken seitlich auftretenden Druck bei der Pinne geachtet werden muss.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Ruderkommando
 
Ruderkraft / Ruderdruck
.
Weitere Begriffe : Fahrtensegeln | Abdrift | Ruder legen
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.