Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Kegel

der (black cone, cone [black conical shape]) Ein allseitig als Dreieck erkennbarer Signalkörper, der durch die Richtung seiner Spitze (nach oben oder nach unten) allein oder in Verbindung mit anderen Signalkörpern grundsätzlich weit sichtbare und schnell erkennbare Informationen gibt: 1. Im “Kardinalsystem bei der Richtungsbezeichnung, wobei er als Doppelkegel als Toppzeichen der entsprechenden “Tonnen deren Lage in einem “Quadranten zu der Gefahrenstelle angibt. 2. Einen K. mit der Spitze nach unten führt eine “Yacht nach den “KVR, wenn sie sichtbar unter Segeln fährt, aber dazu noch mit Motorkraft läuft. 3. Durch 2 K. mit den Spitzen zueinander, einem auch als “Stundenglas genannten Signalkörper, wird ein “Fischereifahrzeug bezeichnet. Fischende Fahrzeuge führen außerdem den K. mit der Spitze nach oben zur Kennzeichnung der Richtung des Fanggerätes (KVR, Regel 26). Nach Anlage I, Ziffer 6 der KVR muß ein K. eine Grundfläche mit einem Durchmesser von mindestens 0,60 m und eine Höhe wie sein Durchmesser haben. Kegel
Kegelförmiger (in Seitenansicht dreieckiger) Signalkörper. 1. Toppzeichen von Seezeichen (mit Spitze nach oben oder unten). 2. Signalmittel auf Schiffen: a) einen schwarzen K. Mit Spitze nach unten muss nach der Seestraßenordnung bei Tag ein gleichzeitig unter Segel und Motor fahrendes Segelboot führen. b) einen schwarzen K. Mit Spitze nach oben muss bei Tag ein Fischer mit einem von ihm weiter als 153 m entfernten Schleppnetz führen.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Keep
 
Kelvin
.
Weitere Begriffe : Zugvogel | Rhombus | Kloverbaum
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.