Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Treibanker

(Seeanker) Gerät, das beim Schleppen durchs Wasser eine große Widerstandskraft entwickelt und beim Abreiten eines Sturms sehr hilfreich sein kann. Meist ein Segeltuchsack, der an einem einem Ring festgenäht ist und am anderen Ende eine fDffnung (Austrittsöffnung) aufweist. Am Ring wird über einer –4- Hahne-pot eine Trosse befestigt; am anderen Ende wird eine Sorgleine befestigt. Die Trosse kann, je nach dem Verhalten einer Yacht, bei schwerem Wetter am Bug oder Heck befestigt werden und hält das Schiff dann parallel zum Strom und zur Richtung der Wellen und läßt es nur langsam nach Lee abtreiben. Der T. darf nicht zu stark bremsen; das Schiff muss noch Fahrt durchs Wasser machen. Anderenfalls wird es von der See zu stark überrollt. Der T. kann durch Einholen der Sorgleine (Einholleine) eingeholtwerden (s. Zeichnung links). Treibanker





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Traveller
 
Treiber
.
Weitere Begriffe : Sektor | heuern | Segelkanu
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.