Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Sonnensegel

(awning) Ein die Bootsbreite überragendes, aber zur einfacheren Handhabung in Längsschiffsrichtung aus mehreren Teilen be­stehendes, mit Zelt- oder Pagodendach gefertigtes Schutzsegel (Abb.), das Plicht und/oder Kajüt­dach vor starker und direkter Sonneneinstrahlung bewahrt. Es wird mit Spreizlatten oder ineinan­dersteckbaren Zeltstäben in entsprechenden Lattentaschen gehalten und von mehreren Lei­nen getragen, die von den Enden der Lattenta­schen oder von einigen Zentralpunkten nach oben zum Großbaum oder zum Mast führen. Ge­gen einen möglichen Wärmestau sind seitliche Öffnungen und eine zentrale Firstöffnung einge­baut. Ein S. ist ein notwendiges Ausrüstungsteil für Yachten, die in tropischen oder subtropi­schen Gewässern segeln. Sonnensegel
Kommt besonders in wärmeren Breitengraden vor. In Mannshöhe über Deck wird ein mehr oder weniger großes, hellfarbiges Segeltuch über den Großbaum gespannt und an den Seiten an Backstagen und Wanten befestigt. Dieses »Segele kann nur dann gesetzt werden, wenn das Schiff nicht segelt, sondern vor Anker liegt. Es geht dabei darum, der Besatzung an Bord das Leben auf Deck erträglicher zu machen, aber auch, das Boot mit seinem Lack usw. etwas vor unbarmherziger Sonne zu schützen. Auch will man damit eine Aufheizung des Bootsinneren durch die Sonne verhindern, weil das den Schlaf der Crew beeinträchtigen kann.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Sonnenkompass
 
Sonnentag mittlerer
.
Weitere Begriffe : Schott | Bugstag | Heckform
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.