Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Klüse

, die (hawse, hole, pipe) Eine runde oder ovale Öffnung im Schanzkleid, in der Außenhaut oder im Deck zum Durchführen von Leinen (Festmachern) oder Ketten (der Ankerkette). Ein Wulstrand (aus GFK, Edelstahl oder Teakholz) verhindert auch bei seitlicher Führung einer Leine (z. B. der  Spring) das Schamfilen. Nach Lage und Zweck gibt es z. B. Ankerklüsen (Kettenrohrklüsen), Bug- und Heckklüsen, Decksklüsen an einem Klüsenrohr sowie Verholklüsen. Klüse
Beschlag an Deck von Yachten, durch den Leinen, Schoten und Ketten geführt werden. K. können versenkbar im Schanzkleid eines Schiffes angebracht sein, dann sind sie nach oben offen, anderenfalls sind sie auf jeder Seite oben mit einer zur Führung vorgesehenen Ausbildung versehen, die auch Lippe genannt wird (Ankerklüse).





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Klauohr
 
Klüsenrohr
.
Weitere Begriffe : einschäkeln | Kolderstock | Selektivruf, Selektivrufverfahren
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.