Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Ketsch, Ketsch-Takelung

die (ketch, ketchrig) Ein Anderthalbmaster mit Schrat-segeln, bei dem (im Gegensatz zum Schoner) der vordere Mast der größere ist. Der hintere, oft nur wenig niedrigere Besan steht dabei vor dem Ruder, wobei man sich bei einem Segelriß auf das Ruderblatt oder den Ruderschaft beziehen kann, auf See aber auf den Ruderstand oder auf den Platz des Rudergängers beziehen muß. Aus Gründen der Riggvorteile wurde zur Unterscheidung der K. von einer Yawl auch die Definition eingeführt, daß bei einer K. der Besanmast, “mit seiner Vorderkante vorlich vom achteren Punkt der Konstruktionswasserlinie “ stehen muß. Das K.-Rigg war die typische Takelage kleiner Küstensegler, die nur durch Unterteilung der Segelfläche handig bleiben. Man unterscheidet neben der hochgetakelten K. die Gaffelk. und Spreizgaffelketsch. Ketsch, Ketsch-Takelung





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Ketsch
 
Kette
.
Weitere Begriffe : unsichtiges Wetter | Bojereep | Vierteltonner
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.