Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Kartennull

(KN), das (chart datum) Die Nullebene,  auf die die Tiefenangaben einer Seekarte bezogen sind. In Gewässern mit Gezeiten ist K. (z. B. an der deutschen Nordseeküste, an Ems, Jade und Weser) gleich dem örtlichen mittleren Spring-Niedrigwasser, während die Tiefen auf der Elbe und ihren Nebenflüssen auf das mittlere Niedrigwasser bezogen sind. Das Seekartennull ist international nicht einheitlich festgelegt, aber die Abweichungen sind geringfügig. Da die Genauigkeit der Lotungen in der Praxis ohnehin mit wachsender Tiefe abnimmt, werden größere Wassertiefen nicht mehr auf ein K. bezogen; es ist auf Seekarten nur im Bereich der Küsten von Bedeutung. Kartennull
Wassertiefenangaben in Seekarten sind immer auf K. bezogen. In deutschen Seekarten ist K. der Wasserstand bei mittlerem Springniedrigwasser (Gezeiten) bzw. in der Ostsee bei Mittelwasser.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Kartenlupe
 
Kartenplotter
.
Weitere Begriffe : Sichtfunkpeiler | nautische Instrumente | längsseits gehen
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.