Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Seefunkzeugnisse für den Sprechfunkdienst

Das Bundesamt für Post und Telekommunikation (BAPT) stellt gemäss der Verordnung übel­Seefunkzeugnisse vom 17. 6. 1992 für Funkanla­gen auf Yachten folgende S. f. d. S. aus: Ein Allgemeines Sprechfunkzeugnis für den See­funkdienst und ein Beschränkt Gültiges Sprechfunkzeugnis für Ultrakurzwellen. Das Allgemeine Betriebszeugnis für Funker schließt neben der Berechtigung zum Bedienen aller Sprech-Seefunkstellen auch den Gebrauch aller Funkeinrichtungen des GMDSS ein. Die Be­schränkt gültigen Betriebszeugnisse für Funker I und II begrenzen die Betriebserlaubnis auf Sprech-Seefunkstellen für UKW, schließen je­doch die Bedienung von GMDSS-Einrichtungen ein. Der Seefunkdienst mit Sprech-Seefunkstel­len darf nur mit einem dieser Betriebszeugnisse ausgeübt werden.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Seefunkstellenrufnummer im Digitalen Selek­tivruf-System
 
Seegang
.
Weitere Begriffe : Decksaufbauten | Registernummer | Hafenkapitän, Hafenmeister
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.