Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Seefunkdienst

(Organisation) 1. Genehmigun­gen zum Betreiben von Seefunkstellen erteilt die Außenstelle Hamburg des Bundesamtes für Post- und Telekommunikation, Abk. BAPT. Sie ist auch für das Ausstellen von Seefunkzeugnis­sen zuständig. 2. Für genehmigte +Seefunkstel­len kann zur Teilnahme am (öffentlichen) S. per Auftrag durch die Deutsche Telekom, Nieder­lassung 3 in 21071 Hamburg, ein Seefunkanschluss eingerichtet und betreut werden. ­3. Genehmigte Seefunkstellen (ohne Seefunk­anschluss) können gegen eine geringe Monats­gebühr, die an die Bundeskasse zu zahlen ist, un­eingeschränkt am (nichtieentlichen) S. teilneh­men.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Seefunkanschluss
 
Seefunkdienst, öffentlicher
.
Weitere Begriffe : Baum | Gurtstation, Gurtmeßstelle | Grating
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.