Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Längstrimm

Schwimmlage des Bootes, bezogen auf seine Längsrichtung. Eine Jolle soll immer so gesegelt werden, dass ihr Heck völlig aus dem Wasser ragt, so dass das Wasser gut ablaufen kann und das Heck (den Spiegel) nicht festsaugt. Die Mannschaft sitzt also entsprechend weit vorne. Beim Gleiten und auf Vor-Wind-Kurs bei viel Wind ist dies nicht nötig, da sich auf diesen Kursen der Bug des Bootes aus dem Wasser heben soll damit er nicht zuviel Wasser »schiebt«. Auch wenn die Mannschaft hinten sitzt, wird das Heck wegen der hohen Geschwindigkeit des Schiffes nicht festgesaugt. Durch den L. kann auch die Luv- und Leegierigkeit beeinflußt werden.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Längsspanten
 
Löffelbug
.
Weitere Begriffe : jährliche Änderung | Sturmwarnung | Bugspriet
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.