Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Kieler Woche

die (Kiel Week) Seit 1882 mit wenigen Unterbrechungen (in den Jahren der beiden Weltkriege) gesegelte, älteste deutsche und bedeutendste europäische Regatta-Woche. Die Dreiecksbahnen lagen in den ersten Jahrzehnten auf der Innenförde. Die Wettfahrten wurden zuerst von der Seebadeanstalt, ab 1890 vor Kitze-berg gestartet. Seit 1893 starteten die größeren Yachten vor Laboe und segelten Kurse in der Außenförde, darunter auch die 1893 erstmalig gesegelte Wettfahrt Kiel-Eckernförde-Kiel. Der zunehmende Schiffsverkehr auf der Kieler-Förde und die wachsenden Felder führten dazu, die Bahnen immer weiter vor die Außenförde auf die Ostsee hinaus zu verlegen, wo heute auf mehreren olympischen Kursen alle wichtigen, hauptsächlich internationalen Klassen um Tagespreise, Wanderpreise und Herausforderungspreise kämpfen. Die Hochseeyachten segeln gleichzeitig Wettfahrten in der westlichen Ostsee, z. B. um den Senatspreis. Auf dem Revier der K.W. wurden die Segelregatten der Olympischen Spiele 1936 und 1972 ausgetragen. Größte Segelsportveranstaltung der BRD, während der alljährlich im Juni auf der Kieler Förde eine Woche lang Segelregatten ausgetragen werden. Zusätzlich finden mehrere Regatten für Hochseeyachten statt, z. B. nach Fehmarn.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Kieldurchbuchtung
 
Kielflosse
.
Weitere Begriffe : Hoheitsgebiet | Hochdruckkeil | Prahm
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.