Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Kettenvorlauf

der (chain fore-runner,, chain foregoer) Eine kurze Kettenlänge zwischen Anker und Ankertrosse, wenn ein Seekreuzer aus Gründen von Gewicht und Ballast nicht ausschließlich mit einer Ankerkette arbeitet. Der K. sorgt mit seinem Gewicht für anhaltend optimalen Zugwinkel am Ankerschaft (parallel zum Grund) und schützt besonders in Gebieten mit faulem Grund die beim Schwojen am Ankerplatz über unsichtbare Fremdkörper, Hindernisse o. ä. rutschenden Teile des Ankergeschirrs gegen Schamfilen. Der K. hat sinngemäß die gleiche entlastende Wirkung wie ein Ankergewicht oder Gleitgewicht. Zwischen Anker und Ankertrosse verwendetes Stück aus schweren Kettengliedern, die die Trosse senkrecht zum Boden zu ziehen und ein sicheres Eingraben des Ankers begünstigen.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Kettenumfang
 
Kettfaden
.
Weitere Begriffe : auf und nieder | Schleusenhafen | “Karte 1”
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.