Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Kardinalsystem

das (cardinal system) In den Betonnungssystemen “A” und “B” die Richtungsbezeichnung von Gefahrenstellen mit einer entsprechenden Betonnung und Befeuerung. Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal der hierzu benutzten Tonnen beliebiger Art (z. B. Leucht-, Baken- und Spierentonnen) sind bei Tage schwarze, doppelte Kegeltoppzeichen mit unterschiedlicher Anordnung sowie eine ebenfalls unterscheidbare waagerechte Unterteilung des schwarz-gelben Anstrichs. Bei Nacht geben weiße Funkelfeuer mit einfachen oder schnellen Funkeln und unterschiedlicher Kennung an, in welchem Quadranten die bezeichnete großflächige Gefahrenstelle liegt (Abb.). Nordquadrant: 2 Toppzeichen mit den Spitzen nach oben. Tonnenfarbe Schwarz über Gelb. Gegebenenfalls weißes Feuer. Kennung: Funkel oder schnelles Funkel.  Ostquadrant: 2 Toppzeichen übereinander mit den Spitzen voneinander weg. Tonnenfarbe schwarze Teile über und unter einem gelben Band in der Mitte. Gegebenenfalls weißes Feuer, Kennung: Funkelgruppe von 3 Funkeln, denen eine Pause folgt.  Südquadrant: 2 Toppzeichen übereinander mit den Spitzen nach unten. Tonnenfarbe Schwarz unter Gelb. Gegebenenfalls weißes Feuer, Kennung: Funkelgruppe von 6 Funkeln, denen unmittelbar ein Blink und dann eine Pause folgt.  Westquadrant: 2 Toppzeichen übereinander, deren Spitzen zueinander zeigen (Stundenglas). Tonnenfarbe schwarzes Teil in der Mitte zwischen einem gelben Band unterhalb und oberhalb. Gegebenenfalls weißes Feuer, Kennung: Funkelgruppe von 9 Funkeln, denen eine Pause folgt. Zum K. gehören auch Tonnen zur Bezeichnung einzelner Gefahrenstellen geringerer Ausdehnung. Farbe: Schwarz mit einem breiten waagerechten roten Band (Abb. B). Sie können Baken- oder Spierenform haben. Das wesentliche Kennzeichen ist das Doppelball-Toppzeichen. Wenn erforderlich, wird weißes Licht mit der Blitzgruppe 2 (Blz. [2]) als Kennung benutzt. Neue Gefahrenstellen werden durch Doppeltonnen (Abb. C) bezeichnet, d. h. 2 Tonnen gleicher Art nebeneinander. Nicht zum K. gehören Sonderzeichen. Kardinalsystem
Kardinalsystem
System derRichtungsbezeichnung zur Kennzeichnung von Hindernissen auf freier See (z. B. Untiefen und Wracks Betonnung).





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Kardeelschlag
 
Karte
.
Weitere Begriffe : SAE | Handbuch des Atlantischen (Indischen) Ozeans | Lateralschwerpunkt
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.