Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Fender

Sind dazu da, um beim Ab- und Anlegemanöver, aber auch in Ruhestellung abzusichern, damit zwischen der Außenhaut des Schiffes einschl. Schanzkleid und Anlegesteg, oder den längsseits liegenden Schiffen keine Berührung zustande kommt, die die Außenhaut beschädigen könnte. Deshalb ist auf Yachten bei Hafenmanövern stets eine Person klar bei F., d. h. bereit, ihn rechtzeitig zwischen - Außenhaut und Pier oder Poller auszubringen, damit nichts passieren kann. F. sind heute meistens wurstähnliche Kunststoffgebilde, die an einem Tampen befestigt sind und auf größeren Booten, griffbereit an Deck verstaut, gefahren werden. F. können auch aus leichtem Preßmaterial aller Art sein, das mit einem soliden Segeltuchüberzug versehen ist.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Fehlweisung
 
feste Part
.
Weitere Begriffe : slippen | Stützsegel | Kapitän
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.