Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

selbstpolierende Hart-Antifouling

(self­polishing copolymer antifouling, SPC-hard-anti­fouling) Eine Verbesserung der Hart-Antifou­ling als selbst-aktivierender Schutzanstrich des Unterwasserschiffes gegen Bewuchs. Die bioaktiven Wirkstoffe sind chemisch an ein Bin­demittel (Matrix) gebunden, das durch den Reibungswiderstand bei der Fahrt durch das Wasser weggewaschen wird. Dadurch wird nicht nur das Unterwasserschiff in Fahrt poliert, es wird auch die jeweils nächste Schicht der Antifouling aktiviert und ständig eine neue, unverbrauchte Giftschicht dem Wasser dargeboten. Der s. H.-A.­Anstrich kann daher dick und ohne Rücksicht auf mögliche Farbläufer aufgetragen werden. Alle Unebenheiten des Anstrichs schleifen sich später von selbst ab. Zum Entfernen des Anstrichs genügt das Abspritzen mit einem Hochdruck-Rei­niger.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Selbstlenzer
 
Selbststeueranlage
.
Weitere Begriffe : Ketsch, Ketsch-Takelung | Kanubug | Vorsegel
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.