Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Seeamtsspruch

(decision or judgement of a [German] Marine Court) Die Entscheidung eines Seeamtes nach § 17 Seeunfallgesetz mit dem Ergebnis eines Untersuchungsverfahrens gegen die Beteiligten an einem Seeunfall. Ein S. ent­hält die Feststellungen über die Ursachen des See­unfalls und die mögliche Entscheidung über ein fehlerhaftes Verhalten eines Beteiligten sowie ge­gebenenfalls (bei einem Segler mit einem Sportbootführerschein See) die Entziehung die­ser Fahrerlaubnis für Sportboote und die Anord­nung eines Fahrverbotes. Ein S. ist schriftlich ab­zufassen und vom Vorsitzenden des Seeamtes und seinen Beisitzern zu unterzeichnen. Gegen einen S. kann Widerspruch beim Bundesoberseeamt in Hamburg (als zweiter Instanz) eingelegt wer­den, über den ohne mündliche Verhandlung ent­schieden wird. Entspricht der Widerspruchsbe­scheid nicht den Erwartungen des vom Seeamt gemaßregelten Beteiligten, kann er dagegen beim Verwaltungsgericht Hamburg Klage erheben.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Seeamt
 
Seeamtsverhandlung
.
Weitere Begriffe : Grobe Fahrlässigkeit | Fock | Wasserverdrängung
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.