Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Saling

(cross-tree, spreader) Metallprofil oder Rundholz in halber oder Drittel-Höhe beid­seitig am Mast befe­stigt, das die Wanten querschiffs spreizt. Durch eine S. oder meh­rere Salings erhalten die Wanten einen größeren Zugwinkel am Mast. Dadurch kann auch dünnes Drahttauwerk dem Mast querschiffs die erforderliche Festigkeit geben und ein kleine­res Mastprofil verwandt werden. Bei einem flexiblen Rigg benutzt man eine horizontal be­wegliche S. Da die Länge der S. durch die Boots­breite begrenzt ist, sind hohe Masten mit mehre­ren Salings, z. B. einer unteren und oberen S. aus­gerüstet. Bei einem Rahsegler, der nicht nur mit einem Pfahlmast, sondern auch mit (mehreren) Stengen gebaut ist, dient die als Standfläche für mehrere Personen verbreiterte S. gleichzeitig als Unterbau für die Stenge bzw. als Verbindungsteil von z. B. Marsstenge und Bramstenge. Sie wurde dafür auch als Längssaling gebaut. Der Salingwinkel (Winkel zwischen Want und Saling an der Salingnock, s. Abb.) sollte oben und un­ten gleich sein. Saling
Saling





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Sailtainer
 
Saling-Toppnant
.
Weitere Begriffe : Viersiebziger | Seeschlag | Schonerketsch
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.