Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Kevflar

Markenname von DuPont für eine gelbliche Chemiefaser, die als Langketten-Polymer durch Polymerisation gewonnen wird. Die K.- Faser hat die fünffache Festigkeit von Tauwerk aus Stahl gleichen Gewichtes. Wenn K. für Segeltuch oder Tauwerk allein benutzt wird, verliert es seine Leistungen durch die Einwirkung ultravioletter Strahlung relativ schnell. Unter einem schützenden Mantel UV-beständiger Materialien kann es seine Vorteile (größere Festigkeit bei geringem Gewicht) aber ohne Alterung uneingeschränkt einsetzen. K. wird im Bootsbau aus FVK, insbesondere für Rennyachten, und für die Herstellung von Fasertauwerk benutzt, bei dem es auf extrem hohe Zugfestigkeit bei gleichzeitig geringster Dehnung (Reck) ankommt. Für Fallen wird ein K.-Kern mit  Polyesterfasern ummantelt, für Spinnakerschoten dient eine Umflechtung aus Polypropylen als Schutz.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Kettfaden
 
KFK
.
Weitere Begriffe : indifferentes Gleichgewicht | Schattenazimut | Kammspanner
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.