Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Boje-über-Bord-Manöver

Sehr wichtiges Manöver, bei dem übungshalber eine über Bord geworfene Boje, im Ernstfall ein über Bord gefallener Mann, wieder an Bord geholt wird. Grundprinzip: Nach dem Werfen der Boje segelt man durch Abfallen oder Anluven und anschließendes Wenden oder Halsen in eine Position, von der aus man mit halbem Wind zur Boje segeln kann, um an dieser dann aufzuschieBen. Wichtig: Wenn möglich, einen Mann beauftragen, die Boje nicht aus den Augen zu verlieren. Ein erfahrener Schiffsführer beherrscht dieses Manöver derart, daß er praktisch Nblind« wieder an die Stelle zurückkommt, von der aus er das Manöver begonnen hat (s. Abb.). Boje-über-Bord-Manöver
Boje-über-Bord-Manöver: Ist das Boot beim Werfen der Boje auf Vor-WindKurs, so bringt man es möglichst schnell auf einen der Position I entsprechenden Kurs.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Boje
 
Bojereep
.
Weitere Begriffe : Spundloch | Seegang | Spierentonne
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.