Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Seenotleuchte

(man overboard light) Ein Nachtrettungslicht, das bei einem Mann-über-Bord-Manöver geworfen wird, um die Un­fallstelle zu markieren. Es sendet bis zu 48 Stun­den ein festes Licht oder weiße Blitze bzw. Blinke aus. Die S. fängt automatisch an zu bren­nen, ist griffbereit am Arbeitsplatz des Ruder­gängers gehaltert und wird bei Nacht unmittelbar nach dem Unglücksfall über Bord gegeben. Die Abb. zeigen: A Ruhehalterung an Bord, B Leuch­te schwimmt. Als Rettungswesten-Leuchte ist eine S. auch unverlierbar mit einer Rettungswe­ste verbunden. Der Fachhandel liefert darüber hinaus eine S. auch als “Notblitz” (zur persön­lichen Schutzausrüstung), als “Rettungsblitz-boje” oder als “Rettungslicht”, das von der SeeBG zugelassen ist und den SOLAS-Be­stimmungen entspricht. Seenotleuchte





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Seenotleitstelle
 
Seenotproviant
.
Weitere Begriffe : Eissegeln | Takelmesser | auffieren
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.