Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Runden einer Bahn­marke

(rounding of a mark) Bei einer Re­gatta nach den Segel. vorschriften an der richtigen Seite einer Bahnmarke herumse­geln, aber diese immer mit Schotenbedienung oder Segelmanöver ver bundene Kursände­rung auch ohne Verlust an Höhe und Ge­schwindigkeit vorneh­men. Beim R. vom Kreuzkurs auf einen Raumschotskurs (A) weich runden, langsam abfallen und nicht hart abdrehen. Beim Wech­seln eines Raumschotskurses mit Halsen die Segel beim R. ohne Distanzverlust nach Lee übergeben (B). Beim Übergang von einem Raumschotskurs zu einem Amwindkurs so weit ausholen und so frühzeitig andrehen, dass der neue Kurs bereits beim R. dicht an der Bahnmar­ke anliegt (C) und nicht durch falsches R. kostba­re Höhe verschenkt wird. Für das Wegerecht beim R. e. B. gelten die WR, insbesondere Re­geln 18 und 19 im Abschnitt C. Runden einer Bahn­marke
Runden einer Bahn­marke
Runden einer Bahn­marke





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
runden
 
Rundgeflecht
.
Weitere Begriffe : Rettungslicht | Schiffsführe | Segelorder
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.