Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Kaltfront

die (cold front) In der Wetterkunde die Grenze einer vordringenden Kaltluftmasse an der Rückseite eines wandernden Tiefs, die sich mit ihrer schweren Luft unter die vorhandene wärmere Luft schiebt und diese in die Höhe hebt. Bei starker Bewölkung kommt es dabei meist zu schauerartigem, oft mit Gewitter verbundenem Regen, der mit starken Böen und Änderungen der  Windrichtung verbunden sein kann. Nach Durchzug einer K. steigt der Luftdruck, die Sicht bessert sich. Kaltfront
Trifft bewegende Kaltluft auf ruhende Warmluft, so entsteht eine K. Die meisten K. sind durch Cirren und schnellziehende, bankartige Altocumuluswolken vorher erkennbar. Die K., deren Passieren etwa eine knappe Stunde dauert, bringt Schauer und heftige Böen, bisweilen auch Gewitter mit sich. Der Wind schießt dabei aus (dreht im Uhrzeigersinn). Nach Passieren der K. wird die Luft auffallend klar und kühl. Bisweilen folgen einige Schauer nach, die dann bereits in der K. liegen.





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Kalottenkompass
 
Kaltluftmasse
.
Weitere Begriffe : Reede | Ruderwache | Kommandosprache
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.