Home | Segellexikon | Yachtlexikon | Meereslexikon | Wassersportlexikon | Motorbootlexikon | Überblick
Segellexikon
Ausgabe 2015
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
.

Hart-Antifouling

die (hard-antifouling) Ein bewuchshemmender Unterwasseranstrich (Antifouling), bei dem das Bindemittel (Matrix) im Wasser unlöslich ist und im Gegensatz zu einer Weich-Antifouling nicht quillt, sondern hart bleibt. Bei einer Konservierung mit H.-A. können die Boote tage- oder wochenlang im Winterlager stehen bleiben. Die Aktivierung der bioaktiven Wirkstoffe (Biozide) in der H.-A. beginnt erst im Wasser. Während hierfür früher metall-organische Zinnverbindungen benutzt wurden, verwendet man jetzt zunehmend ein H.-A. mit Teflon. In warmen Gewässern, bei starkem Algenbefall und starker chemischer Verunreinigung des Wassers verwendet man besser selbstpolierende H.-A. Die alte, ausgelaugte Matrix-Schicht muß vor einem Neuanstrich mit H.-A. entweder abgeschliffen oder mit einem Sealer-Überzug abgedeckt werden. Antifouling:





<< vorhergehender Fachbegriff
 
nächster Fachbegriff >>
Hart Ruder legen
 
hart-raum
.
Weitere Begriffe : unterbrochenes Feuer | gleichgerichteter Tidenstrom | Tauwerk
 
Copyright © 2015 Sailingace.com
Seglerlexikon | Motorbootlexikon | Yachtlexikon | Nutzungsbestimmungen | Datenschutzbestimmungen | Impressum
All rights reserved.